Google pusht Barcodes mit ZXing

GPhone: Vision eines offenen und vielfältigen Handie-BetriebssystemsNachdem google am 5. November seine gerade heiss diskutierte Mobilfunk-Plattform Android vorgestellt hat, kommen immer mehr Details zu der am Montag erscheinenden Entwicklerplattform ans Tageslicht. So hat google auf dem gestrigen MobileCampNYC angekündigt, dass ein Barcode Reader namens “ZXing”, gesprochen: Zebra Crossing (”Zebrastreifen”), für Android kommen wird.

Technisch erwartet uns nichts bahnbrechendes:

  • ZXing is an open source project, and will also be available as a standalone J2ME application for use on existing phones.
  • This is an early version of the reader, so don’t expect it to completely blow away some of the proprietary readers out here. As he put it, the goal is to set the minimum standard for open source bar code readers.
  • As it is an open source project, they’re actively looking for programmers to contribute

google LogoDas positive daran: Einhellig wird vom Mobile Tagging Markt begrüßt, dass google ankündigt, Barcodes auch im Print Anzeigen-Markt zu verwenden. Damit könnte dem Markt (endlich) die nötige Aufmerksamkeit beim Endnutzer zu teil werden, damit die kritischen Massen für Mund-zu-Mund Propaganda zu schaffen.

Damit bestätigt sich die Marschrichtung, die zum Beispiel auch der Axel Springer Verlag mit WELT KOMPAKT diese Woche eingeschlagen hat. Das Internet erobert das Handy - ganz einfach mit Barcodes, ohne viel Technik!

Sehr fein, Danke!

Mehr Informationen gibt es bei wubbahed.com, Heike Scholz und All about Mobile Life.

[EMWEE.de] [del.icio.us] [Reddit] [Slashdot] [Digg] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon] [Windows Live] [Netscape] [Yahoo]

Jetzt einen Kommentar schreiben!

You must be logged in to post a comment.